RUACH-Erleuchtung: Ausstellung von Dorothee Bielfeld in der Johanneskirche

Image: 
Datum: 
Samstag, 14 Mai, 2022 bis Sonntag, 10 Juli, 2022

Zur Pfingstzeit  2022 präsentiert die Evangelische Kirche im Rheinland die Ausstellungsreihe RUACH – Atem.Wind.Geist. Fünf international renommierte Künstlerinnen und Künstler erhalten in ausgewählten Kirchen einen Gestaltungs- und Entfaltungsraum. Ein Experiment mit großem Potential und zugleich offenem Ausgang. Schon in diesem Herangehen spiegelt sich eine Grunderfahrung mit dem Wirken der biblischen Geistkraft Ruach: Ruach schafft Raum, setzt in Bewegung, führt aus der Enge in die Weite und macht so lebendig. Die Erfahrung inspirierender Geistkraft als Ausgangspunkt teilen Glaube und Kunst.

 Diesem Experiment stellt sich auch Dorothee Bielfeld in der Saarbrücker Johanneskirche. Leise, poetisch und meditativ gelingt es der Künstlerin in St. Johann für einen Moment die Erleuchtung erlebbar zu machen. Reines Licht färbt sich durch drei Taizé-Fenster zu einem Pfingstschauspiel in purpur-rot.

Denn betritt man am späten Vormittag die Johanneskirche in Saarbrücken, kann es sein, dass etwas Magisches passiert. Ein Lichtstrahl der unsere Seele berührt. Andächtig. Überrascht von der Schönheit und Intensität der Farbe sind wir überwältigt. Ein Moment der Erleuchtung?

Dorothee Bielfeld versucht diesen Augenblick in ihrer Installation einzufangen. Mit sechzehn Spiegelobjekten holt Sie den roten Lichtertanz in den Raum. Eine dynamische Begegnung mit etwas Überirdischem. Gleich eines meditativen Atemzugs. Die Besucherinnen und Besucher können nicht nur das Lichtspiel im Raum erleben, sondern auch um und durch das Objekt schreiten und neue Perspektiven in der Kirche entdecken.Die Künstlerin Dorothee Bielfeld inszeniert tanzende Lichter in der Johanneskirche.

Foto: (c) Herwig Hoffmann